Unsere Aktivitäten

Auf dieser Seite wollen wir euch von unseren Aktivitäten berichten, denn neben den feuerwehrtechnischen Themen bedeutet Jugendfeuerwehr noch viel mehr. 

Viel Spaß beim Stöbern!

Himmelfahrt - Kreiszeltlager Scharbeutz

 

Am 30.05. ging es endlich los, ab nach Scharbeutz. Die Autofahrt war sehr cool, wir haben während der Autofahrt Karten gespielt. Nach dem Ausräumen und Bettenaussuchen haben wir Mittag gegessen, es gab Nudeln mit Tomatensoße, mmh lecker! Danach haben wir alle schön gespielt (z. B. Ticken) und die Jüngeren haben bei der Kennenlern-Lagerrallye mitgemacht. Abends sind wir alle zum Strand gegangen, dort waren überall Fackeln aufgebaut und Musik lief, einige sind mit ihren Füßen in die Ostsee gegangen. Der erste Tag war super!

Am nächsten Morgen sind wir alle in den HANSA-PARK gefahren. Wir haben alle Megaspaß gehabt! Nach dem Abendessen haben einige das Feuerwehr-Fitness-Abzeichen gemacht oder am Lager-Cup teilgenommen.

Am Samstag war dann der große Tag, die Wettspiele (Spiele ohne Grenzen). Eltern, Verwandte und Freunde, alle durften kommen und zuschauen. Es gab leichte und schwierige Spiele, wir hatten alle sehr viel Spaß! Es war so heiß, dass wir uns nach den Spielen erstmal alle in der Ostsee abgekühlt haben. Später war die Siegerehrung. Wir haben den 20. Platz von 32 gemacht. Bei der Siegerehrung wurde ein Heiratsantrag gemacht, es war wunderschön. Zum Abend hin gab es noch Disco.

Am Sonntag mussten wir alles packen und abbauen, dann ging es nach einem Eis am Strand wieder nach Hause.

Wir hatten alle ein super cooles Wochenende

 

30.03.2019 – Dorfreinigung in Großensee

Auch in diesem Jahr haben wir an der alljährlichen Dorfreinigung teilgenommen.

Um 10 Uhr haben wir uns mit allen Helfern am Dorfkrug getroffen. Dort wurden wir dann mit Eimern und Müllsäcken bestückt auf die unterschiedlichen Fahrzeuge und Routen aufgeteilt.

Es ist schon erstaunlich, was die Leute alles an Müll wegwerfen / verlieren und sich dann neben der Straße an Müll ansammelt.

Gegen 12 Uhr sind wir dann alle zurück beim Dörphus gewesen und konnten uns bei Suppe, belegten Broten und Getränken wieder stärken.

 

Jugendversammlung 2018 der Jugendfeuerwehr Großensee

Am 01.03.2019 fand die diesjährige Jugendversammlung, die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr, statt.

Die Begrüßung machte die Jugendgruppenleiterin Lisa und die Schriftführerin Lena L.-E. fuhr fort mit der Anwesenheitsprüfung und der Verlesung des Protokolls vom letzten Jahr.

Die Sitzung wurde für das Abendessen unterbrochen, es gab Lasagne und zum Nachtisch Götterspeise mit Vanillesoße.

Danach haben der Bürgermeister Karsten Lindemann-Eggers, der Amtswehrführer Jochen Weno, der Wehrführer Frank Claren, der Kreisjugendwart Melf Behrens und der Wehrführer aus Lütjensee Thomas Abel ihre Grußworte an die Jugendfeuerwehr und Gäste gerichtet.

Der Jahresbericht 2018 wurde von Lisa und der Jugendgruppenführerin Saskia vorgetragen. Es gab insgesamt 83 Dienste, wovon einige Sonderdienste waren, wie zum Beispiel das Kreiszeltlager Scharbeutz und das Amtsfeuerwehrfest.

Anschließend hat die Kassenwartin Ana den Kassenbericht 2018 vorgelesen.

Neu aufgenommen wurden in die Jugendfeuerwehr Ben, Daniel, Phil, Frieda und Joost.

Anschließend wurde Lena H. die Jugendflamme 2 durch Melf Behrens verliehen. Sie hatte die Prüfung in 2018 erfolgreich bestanden.

Nun wurde der neue Vorstand gewählt:

  • Jugendgruppenleiterin: Hannah G.
  • Jugendgruppenführerin 1: Saskia
  • Jugendgruppenführerin 2: Lena H.
  • Kassenwartin: Marieke
  • Schriftführerin: Lena L.-E.

Damit geht auch ein großes Dankeschön von der Jugendfeuerwehr an den alten Vorstand für ihre Arbeit.

Zum Schluss haben wir die Mitglieder Ana und Patrick mit je einem Fotobuch in die Einsatzabteilung verabschiedet.

23.11.2018 - Team-Spirit-Wochenende in Lauenburg

Da wir als Jugendfeuerwehr immer mehr neue Mitglieder dazu bekommen haben, haben wir uns entschieden, gemeinsam ein tolles Gemeinschaftswochenende zu verbringen und unsere Gruppendynamik zu stärken.

Am 23. November 2018 sind wir mit der ganzen Gruppe (20 Jugendliche und 3 Jugendwarte) nach Lauenburg in die Jugendherberge aufgebrochen. Während des Wochenendes wurden wir professionell von Lisa und Lara vom Verein EXEO e. V. betreut, die tolle Spiele für uns vorbereitet hatten.

Freitag haben wir als erstes die Zimmer aufgeteilt, Betten bezogen und die Jugendherberge erkundet Nach dem Abendessen haben wir ein paar Kennlern-Spiele gespielt, um auch die neuen Mitglieder besser kennen zu lernen. Und natürlich haben wir auch noch Werwolf gespielt.

Am Samstagmorgen sind wir dann direkt nach dem Frühstück nach draußen gegangen und haben viele Gemeinschaftsspiele gespielt. Alle Spiele und Aufgaben hatten eins gemeinsam: Sie konnten nur gemeinsam von uns gelöst werden – wie die Arbeit bei der Feuerwehr auch. Nachdem wir als „blinde Raupe“ zum Sportplatz gegangen sind und Gegenstände aus dem Weltraum aufgesammelt hatten, mussten wir mit dem „Laufenden A“ einen Fluss überqueren. Dafür haben wir ein paar Anläufe gebraucht, und wir mussten uns dabei gut absprechen, haben es aber dann natürlich geschafft. Da es echt kalt war, haben wir uns anschließend noch bei „Chuck the chicken“ und beim Seilspringen aufgewärmt. Auch nach dem Mittagessen waren wir wieder draußen. Nun standen Balance-Übungen auf dem Programm. Diese waren die Vorbereitung für den Niedrigseilparcour (da durften dann auch unsere Jugendwarte mitmachen). Anschließend konnten wir noch an einer Liane in einen markierten Bereich schwingen und springen. Nach dem Abendessen starteten wir gleich zur Nachtwanderung. Nachdem wir dem „Stillen Krieger“ nicht seine Leben entreißen konnten, ging es weiter an die Elbe. Vom Elbstrand aus konnten wir uns aussuchen, ob wir einen Weg durch den dunklen Wald, der nur alle 25m mit kleinen Lichtern markiert gewesen ist, alleine oder gemeinsamen gehen wollten. Nachdem alle beim Ziel angekommen waren, ging es zurück zur Jugendherberge. Hier haben wir dann noch besprochen, wie uns der Tag gefallen hat und was wir gelernt haben. Welche Gruppeneigenschaften wollen wir in Lauenburg lassen, welche wollen wir beibehalten? Zum Abschluss des Abends haben wir natürlich wieder Werwolf gespielt.

Sonntag mussten wir früh aufstehen und sofort die Koffer packen, da wir nach dem Frühstück gleich zu einer GPS—Tour durch Lauenburg gestartet sind. Beim Startpunkt gab es noch ein Spiel, bei dem wir einen Canyon überqueren mussten.

Auf der Rücktour haben wir uns noch bei McDonalds gestärkt.

Wir alle hatten sehr viel Spaß und als Gruppe hat uns das enorm gestärkt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Großensee